Abteilungswettkämpfe um die Landesstandarten finden statt

Bad Segeberg- Auch wenn in diesem Jahr weder das klassische Landesturnier noch das Landesponyturnier aufgrund der Corona-Beschränkungen stattfinden können, müssen die Reit- und Fahrvereine von Schleswig-Holstein nicht auf ihre traditionellen Abteilungswettkämpfe verzichten. Vom 1. bis 3. Oktober werden die Abteilungswettkämpfe um die begehrte Landesstandarte in allen Altersklassen (Ponys, Junioren, Reiter/Senioren) auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg ausgetragen.

„Es ist schade, dass wir in diesem Jahr erneut auf das klassische Landes- und Landesponyturnier verzichten müssen, aber ich freue mich umso mehr, dass auf Initiative der Vereine gemeinsam mit dem Pferdesportverband Schleswig-Holstein e.V. eine Möglichkeit zur Durchführung der traditionellen Abteilungswettkämpfe gefunden werden konnte. Besonders die Abteilungswettkämpfe leben von Begegnungen, dem Zusammenspiel der gesamten Familie und der Vereine und ich freue mich, dass dies an dem ersten Oktober-Wochenende möglich sein wird. Es ist ein Lichtblick für unsere Vereine im Land und ein so wichtiges Angebot für unsere Basis.“, so Dieter Medow, Vorsitzender des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein e.V.

Das Orga-Team um Manfred Richter (RuFV Bad Segeberg u.U. e.V.), Tim Streichert (RuFV Bad Segeberg u.U. e.V.), Horst Richtarsky (ORV Malente-Eutin e.V.), Klaus Dibbern (Reiterbund Pinneberg) sowie Renate Stahnke (RuFV Neuengörs e.V.) und den Pferdesportverband Schleswig-Holstein e.V. befindet sich in intensiven Planungen, um ein tolles Wochenende für die Reit- und Fahrvereine im Land ganz im Zeichen der Mannschaften zu schaffen.

Fest steht bereits, dass die Abteilungswettkämpfe traditionell mit allen dazu gehörigen Teilprüfungen stattfinden werden sowie jeweils sechs Reiterinnen und Reiter plus ein Ersatzreiter oder -reiterin zur Mannschaft bei den Junioren und Reitern gehören. Bei den Ponyreitern besteht eine Mannschaft aus vier Reiterinnen und Reitern plus einem Ersatzreiter oder -reiterin. Geritten werden die bekannten Sonderaufgaben des Landes- und Landesponyturniers.

Damit eine solche Veranstaltung durchgeführt werden kann, ist auch eine Unterstützung durch Sponsoren und Spender von großer Bedeutung. Das Orga-Team freut sich über Unterstützer.

Die Ausschreibung sowie alle weiteren Infos finden Sie in den nächsten Wochen auf der PSH- Webseite sowie auf den Social-Media-Kanälen des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein e.V.


Drucken